Ausbildung in der Altenpflege

Nicht nur aufgrund unserer im Leitbild verankerten kirchlich-caritativen Verantwortung bieten wir im Henricus Stift die Ausbildung in der Altenpflege an.

Wir sehen darüber hinaus auch aufgrund des demografischen Wandels eine Chance, qualifiziertes Pflegepersonal auszubilden und nach der Ausbildung weiterzubeschäftigen, damit das hohe Niveau in der Begleitung, Betreuung, Pflege und Versorgung der uns anvertrauten Bewohnerinnen und Bewohner auch auf Dauer und nachhaltig gewährleistet bleibt.

Die dreijährige Altenpflegeausbildung, die sogenannte Fachkraft-Ausbildung, wird an staatlich anerkannten Fachseminaren für Altenpflege durchgeführt. Zuständig für die Altenpflegeausbildung und die Abnahme der staatlichen Prüfungen sind die jeweiligen Bezirksregierungen.
Dabei ist das Henricus Stift Träger der Ausbildung. Der Berufsausbildungsvertrag wird zwischen Auszubildenden und Henricus Stift abgeschlossen. Das Henricus Stift zahlt auch die Ausbildungsvergütung.
Voraussetzung für die Altenpflegeausbildung ist mindestens der Hauptschulabschluss oder ein anderer, als gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss.

Seit einiger Zeit wird auch die einjährige Altenpflegehilfsausbildung angeboten. Auch diese Ausbildung wird an den staatlich anerkannten Fachseminaren für Altenpflege durchgeführt. Voraussetzung hier ist mindestens der Hauptschulabschluss 10A oder ein anderer, als gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss.

Schon seit Jahren halten wir an unserer selbstgestellten Verpflichtung zur Schaffung von Ausbildungsstellen für Altenpfleger/-innen fest. Insgesamt werden beim Henricus Stift nach wie vor sieben junge Leute in der Altenpflege ausgebildet.